Sonne, Strand und Me(e)hr in Carolinensiel-Harlesiel


Das Nordseebad mit den drei Häfen - einmalig an der Nordseeküste.

Der Museumshafen in Carolinensiel ist zweifellos ein Highlight an der Nordseeküste. Mit seinen friesischen Giebeln und Häusern rundum und den historischen Segelschiffen im Hafen, bietet der Museumshafen ein einmaliges Ambiente, das in Ostfriesland seines gleichen sucht. Hier ist auch das » Deutsche Sielhafenmuseum mit drei von vier Häusern angesiedelt. Die alten Zeiten in Carolinensiel und an der Nordseeküste werden hier wieder lebendig. Zahlreiche Ausstellungen erzählen von dem Leben und Treiben an der Küste, heute und in vergangenen Zeiten, und speziell auch für Kinder bieten sich hier viele Gelegenheiten im Museum aktiv zu werden.

Mit dem Raddampfer von Carolinensiel nach Harlesiel

Vom Museumshafen aus startet auch der bekannte und bei Jung und Alt beliebte » Raddampfer "Concordia II", der Nachbau eines historischen Seiten-Raddampfers aus der Zeit um 1850, seine Fahrt Richtung Harlesiel. Nach dem Motto "sehen und gesehen werden" genießt man von Bord einen wunderbaren Blick auf die belebte Harle-Promenade mit dem Kurzentrum "Cliner Quelle" und die Durchfahrt an der Friedrichsschleuse mit ihrer malerischen Zugbrücke. Im regelmäßigen Pendelverkehr verbindet die "Concordia II" Carolinensiel mit dem Yachthafen in Harlesiel. Von hier ist es nur noch ein "Katzensprung" über den Deich an den Strand, wo sich im Sommer bei Flut die Urlauber im flachen Wasser erfrischen und bei Ebbe im Watt nach "unbekannten Lebewesen" buddeln. Das beheizte Meerwasser-Freibad direkt nebenan bietet in der Saison gezeitenunabhängig den ganzen Tag über die Möglichkeit zum Baden.

Gleich daneben liegen die Krabbenkutter im Außenhafen Harlesiel, um Kurs auf die offene Nordsee zu nehmen und starten die Ausflugsschiffe ins Wattenmeer zu den Seehundbänken oder zur Insel Wangerooge.

Gastronomie in Carolinensiel

Spazieren Sie zurück entlang der Harle und vielleicht kehren Sie dabei in eines der zahlreichen Cafés, Restaurants oder Teestuben ein, die auf dem Weg liegen, um den typischen Ostfriesentee mit Kluntje und einem Wölkchen Sahne zu genießen oder auch den frischen Fisch aus der Nordsee. Und am Ausgangspunkt, dem Museumshafen wieder angekommen, können Sie den Abend in einer der vielen Kneipen im Ort und rund um den Museumshafen bei einem frisch gezapften Bier gemütlich ausklingen lassen.

Top